Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Amyotrophe Lateralsklerose ALS Amalgamfüllung Turbotöter?
 Beitrag Verfasst: Sonntag 24. März 2013, 08:01 
Offline

Registriert: Montag 7. März 2011, 08:39
Beiträge: 319
Hallo Fr. Dr. Teupe,

mein Bruder hat noch 2-3 Amalganplomben. Meine Schwägerin habe ich gesagt, dass sie auf die Veränderungen achten soll. Soll sie sie informieren, wenn was neues eingetreten ist oder soll sie es einmal in der Woche zusammenfassen?

Liebe Grüße
Nadine


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amyotrophe Lateralsklerose ALS Amalgamfüllung Turbotöter
 Beitrag Verfasst: Sonntag 24. März 2013, 08:14 
Offline

Registriert: Montag 7. März 2011, 08:39
Beiträge: 319
Liebe Nadine!

Ohne Amalgamentfernung geht das meiner Meinung nach rapide progredient weiter. Die nette Zahnärztin wird das ganz schnell machen und auch Dimaval spritzen lassen zur sofortigen Entgiftung. Das ist die wichtigste Maßnahme!!!

Aber: Es muss eine spezielle Absaugvorrichtung benutzt werden, die nur wenige Zahnärzte besitzen, Kofferdamm- sonst atmet Ihr Bruder den ganzen Quecksilberdampf ein. Erinnern Sie sich an die Warnung vor Quecksilberdämpfen aus Ihrer Jugend, wenn so ein früher übliches Fieberthermometer aus Quecksilber benutzt wurde und Ihre Mutter zu Ihnen sagte: Vorsicht, nicht fallen lassen, hochgiftige Dämpfe entstehen dadurch, die nerventoxisch sind. So ähnlich ist das jetzt mit dem Amalgam: Es gibt sicher auch Leute, die Amalgamplomben vertragen bei gutem Imunsystem, das sind aber sehr wenige- und schon gar nicht bei der Amyotrophen Lateralsklerose. Ohne Amalgamentfernung und sofortige Enzgiftung mit 1 Ampulle Dimaval und einer subcutan über dem Bauchnabel injiziert und Messung des Urins in einem Speziellabor, um herauszufinden, ob noch Metall im Körper ist, geht eine Heilung bei diesem Krankheitsbild meiner Meinung nach nicht. Eine Heilung, die ja jeder Arzt anstreben sollte.

Energiesparlampen: Sie dünsten Quecksilber aus und sollten ja bei ihrer Einführung im Sondermüll entsorgt werden, wie ausführlich in der Presse berichtet wurde und auf großen Reklameplakaten überall zu lesen war. Jetzt ist es still darum geworden-
Bitte kaufen Sie andere Leuchtmittel für Ihren Bruder, jedenfalls keine, die Quecksilber ausdünsten.
Beste Grüße


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amyotrophe Lateralsklerose ALS Amalgamfüllung Turbotöter
 Beitrag Verfasst: Montag 3. Juni 2013, 08:42 
Offline

Registriert: Montag 3. Juni 2013, 08:14
Beiträge: 1
neue Lebensenergie nach Einnahme mit Dimaval

Am Mittwoch, den 29.05.2013 kam ich zu Fr.Dr.Teupe in die Praxis.

Info: Mit 15 Jahren bekam ich mehrere Amalgamfüllungen im Körper.

Durch ein längeres Gespräch entschied Fr.Dr.Teupe mir intravenös eine Dimaval-Injektion zu verabreichen.

Am Mittwochabend spürte ich schon leichte Veränderungen:

-> der Körper fühlte sich nicht mehr so schwer an
-> weniger Geruch unten den Armen
-> wacher
-> mehr Lust auf Bewegung
-> gesteigerte Lebenslust
-> mehr Freude

Mir geht es bis heute viel, viel besser und ich freute mich so sehr dass es mir besser geht/ging dass ich vor Freude geweint habe und vor Erleichterung.


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amyotrophe Lateralsklerose ALS Amalgamfüllung Turbotöter
 Beitrag Verfasst: Montag 10. Juni 2013, 12:46 
Offline

Registriert: Montag 10. Juni 2013, 12:21
Beiträge: 8
Ich habe ALS, die Diagnose wurde mir 2012 durch Prof. Dr. Th. Meyer, Charite´ Berlin mitgeteilt. Bin nun bei Fr. Dr. Teupe in Therapie. Seit der Erkrankung habe ich im linken Bein eine Fußhebeschwäche und die Sprache hat sich sehr verschlechtert. Ich konnte bis vor kurzem keine zusammenhängenden Sätze mehr sprechen. Teilweise ging das Sprechen ins brummen über. Das Schlucken bereitet Probleme und in der Zunge traten vermehrt Krämpfe auf. Nach einem Monat Therapie kann ich sagen, dass die Zehen am linken Fuß wieder gerade und beweglich sind, was vorher nicht mehr der Fall war. Die Stimme ist etwas kräftiger und Sätze kann ich nun sprechen, auch wenn ich längere Pause benötige. Aber diesen Fortschritt hätte ich nach so kuzer Zeit nicht für möglich gehalten.


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Amyotrophe Lateralsklerose ALS Amalgamfüllung Turbotöter
 Beitrag Verfasst: Montag 10. Juni 2013, 21:41 
Offline

Registriert: Montag 7. März 2011, 08:39
Beiträge: 319
Die Patientin berichtete, dass sie die Amalgamplomben herausnehmen ließ und lässt in mehreren Teilaktionen, 2 Termine stehen noch an. Es sei sehr schwierig gewesen einen Zahnarzt mit einem Kofferdamm, Absaugegerät, zu finden.
Sie erhielt 500 ml ALSA subcutan: Vielen Dank, Schwester Katrin vom Pflegedienst Neubrandenburg, die uns anrief und davon berichtete, dass bereits nach einer Infusion die Stimme wesentlich lauter war. Danke auch für die schriftliche Dokumentation der Fortschritte.
Wenn die Patientin amalgamfrei ist, wird sie DMSA-Kapseln 100 mg Nr. 50 aus der Klösterl-Apotheke in München einnehmen.


Nach oben 
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de