Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mein Mann mit ALS,Diagnose Charité
 Beitrag Verfasst: Freitag 28. März 2014, 12:50 
Offline

Registriert: Freitag 28. März 2014, 12:38
Beiträge: 2
Wir sind seit Montag den 24.3.14 bei Fr. Dr. S. Teupe in der Praxis. Mein Mann bekam ab Montag Infusionen. Nach der dritten Infusion konnte mein Mann die Arme überkopf hochstrecken, was er in der letzten Zeit nicht mehr konnte.


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Mann mit ALS,Diagnose Charité
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 2. April 2014, 11:10 
Offline

Registriert: Freitag 28. März 2014, 12:38
Beiträge: 2
2 April - 5te Infusion - Der Gang, der richtig gefährlich geworden war (sogar mit Rollator), hat sich gebessert : keine "Tippelschritte" mehr und weniger brutale Stopps. Ein bisschen geschmeidiger...


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Mann mit ALS,Diagnose Charité
 Beitrag Verfasst: Montag 1. Dezember 2014, 12:26 
Offline

Registriert: Donnerstag 17. März 2011, 19:48
Beiträge: 223
Vom Verlauf: Wir haben eine Borreliose schulmedizinisch nachgewiesen und behandelt mit Doxycyclin für 2 Monate und danach noch Amoxyclavulansäure; hierunter vergrößerte sich die Gehstrecke auf ca. 800 bis 1000 Meter, und der Patient hatte zusätzlich einen schönen Sommer! Zusätzlich nahm und nimmt er Alsa, Daaly, Jo, Sign1 und Renz, Weskamp, Krutar und Wru weiterhin täglich ein.

Vor 10 Tagen setzten wir das Antibiotikum ab, da es zu einer stetigen Gewichtsabnahme kam. Daraufhin verschlechterte sich sein neurologischer Gesamtzustand so erheblich, dass er nur noch mit 2 Personen gehen konnte. Wir haben ihn durch eine Infusion mit 400 ml Alsa und 600 ml Vine so stabilisiert, dass er am nächsten Tag nahezu schwindelfrei alleine gehen konnte, wie uns seine Frau mitteilte: "Sie haben meinen Mann vor dem Rollstuhl gerettet".


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Mann mit ALS,Diagnose Charité
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 21. Januar 2015, 23:15 
Offline

Registriert: Montag 7. März 2011, 08:39
Beiträge: 296
Der Patient konnte über Weihnachten sogar Kartenspielen!
Wir sind sehr optimistisch, dass unsere Therapien hifreich sind und weiter bleiben.
Er plant eine Reise nach Indien.

In der Chartité hatte er eine Untersuchung bei einem sehr netten Arztkollegen, der ihn ermutigte: Er solle alles machen, was seiner Gesundheit förderlich sei. Herbalux kannte er nicht, die Resultate im Befinden des Patienten fand er gut.


Nach oben 
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de